17.05.2019 ab 21:00 Uhr
Jazzkeller69 präs. Lina Allemanos Ohrenschmaus
Jazz

Lina Allemano – trumpet
Dan Peter Sundland – bass guitar
Michael Griener – drums


"Der Berliner OHRENSCHMAUS ist ein abenteuerliches, international besetztes Improvisationstrio mit der kanadischen Trompeterin, Improvisatorin und Komponistin Lina Allemano als Frontfrau.
Flankiert wird sie von dem norwegischen Bassisten Dan Peter Sundland und dem deutschen Schlagzeuger Michael Griener.
OHRENSCHMAUS spielt Allemanos markante und originelle Kompositionen, gezielt für diese Band komponiert, wobei die Interaktion der Gruppe, die Improvisation und das Erforschen von Klängen im Vordergrund steht.
„Allemanos Stärke ist es, Gedanken und Klänge in Melodien zu verwandeln. Ihre fein strukturierten Improvisationen sind immer absichtsvoll doch beiläufig, als würde sie Noten und Phrasen pflücken, die schon immer da waren, darauf wartend, dass sie hörbar gemacht werden.“ ~The Globe and Mail

Allemano ist international bekannt, durch innovative Auftritte und Aufnahmen zeitgenössischer Musik hauptsächlich im Bereich der Improvisation, experimenteller Musik, der Avantgarde und des Free-Jazz.
In den letzten Jahren pendelt sie zwischen Berlin und Toronto, mit eigenen Bands in beiden Städten und einer immer länger werdenden Liste von Improvisator*innen aus der ganzen Welt, mit denen sie parallel dazu noch gearbeitet hat.
Point of Departure hat Lina Allemano „eine der aufregendsten neuen Stimme der letzten Jahre“ genannt, für das DownBeat Magazine ist sie als eine der vielversprechendsten und innovativsten Trompeterinnen.
Durch ihr Spiel, ihre Kompositionen und ihren künstlerischen Anspruch wird sie international als abenteuerlich, expressiv, fesselnd und einfallsreich anerkannt.
Neben ihrer langjährigen akustischen Free-Jazz Band LINA ALLEMANO FOUR ist sie Frontfrau des elektronischen Improvisations-Quartetts TITANIUM RIOT und dem neuen Trio OHRENSCHMAUS.
Seit vielen Jahren veröffentlicht und tourt sie in Europa, den USA und Kanada."

Einlass: 21 Uhr
Tickets: 10,-/7,-

jazzkeller.de
   
20.05.2019 ab 18:00 Uhr
Learn to Swing Dance
Level 1 - Basics, Basics, Basics (Grundlagen)
17.30 Uhr
* Einstieg jederzeit ohne Anmeldung
* Teilnahme auch ohne Partner
* Noch nie einen Schritt gemacht? Kein Problem jede & jeder ist jederzeit willkommen!

Level 1.5 - Moves & Rhythm & Basics plus
19.30 Uhr
* Offene Klassen
* Teilnahme auch ohne Partner
* Teilnehmen kann man wenn man die Basics bereits gemacht hat, oder wenn man sich in der Level 1 Klasse vorher sehr wohl gefühlt hat.
* Unterrichtet werden coole Moves und Rhythmusvariationen

Level 2 - für alle die schon die Grundlagen beherrschen
20:30 Uhr
* Offene Klassen
* Teilnahme auch ohne Partner

Programm und weitere Infos auf:
www.swingpatrol.de

swingpatrol.de
   
23.05.2019 ab 19:00 Uhr
Klubbekanntschaften - Improtheater
Improvisationstheater

Klubbekanntschaften
"Ein improvisiertes Theaterstück rund um das erste Date ...
Während auf der Bühne sich Improtheaterspieler zum ersten Date treffen, können die Zuschauer sich auch kennenlernen ... Denn jede_r erhält eine für alle sichtbare Nummer und so kann jede_r jede_m Komplimente schreiben, die am Ende des Abends in einem Umschlag für jede_n zum Mitnehmen bereitliegen ....
Also: Improtheater und ein Komplimente-Abend in einem. Das ist einmalig in Berlin!"

Karten (10 €, erm. 8 €) bitte reservieren unter: klubbekanntschaften@mail.de

klubbekanntschaften.de
   
24.05.2019 ab 21:00 Uhr
Jazzkeller69 präs. Brass-Band trifft Songwriter
Jazz

Duo Kühne / Dahlgren

Almut KühneAlmut Kühne – vocals, piano
Chris Dahlgren – bass, viola da gamba


"Die beiden außergewöhnlichen Musiker verbindet so einiges. Im Jazz und in der freien Improvisation verwurzelt, öffnen sie neugierig Türen zur Renaissance-Musik, zu ihren eigenen Wort- und Songwelten.

„Almut Kühne ist eine Vokalistin, die alle Genregrenzen hinter sich lässt und ohne Rücksicht auf Verluste auch an ihre ganz persönlichen Grenzen geht: beeindruckend!“
~ Peter Füssl, Kulturzeitschrift Dornbirn 2014
www.almutkuehne.de

„…Chris Dahlgren ist kein typischer Bassist. Er ist ein Entdecker, für den jede Möglichkeit eine neue Option ist, die zu Tage gefördert und untersucht werden will, denn er sucht nach neuen Sounds und neuen Ansätzen für seine Musik und sein Instrument.“

Insomnia Brass Band

Insomnia Brass BandAnke Lucks – trombone
Almut Schlichting – bariton sax
Christian Marien – drums


"In dieser ungewöhnlichen Instrumentierung spielen drei Berliner MusikerInnen mit der Idee einer Miniatur-Brass-Band. Durch die tiefen Instrumente entsteht ein voluminöser Klang, durch die kleine Besetzung Klarheit und Offenheit.
Im Frühjahr 2017 erhielt die Band ein Arbeitsstipendium des Berliner Senats. In der intensiven Probenarbeit haben die MusikerInnen einen gemeinsamen Sound und neue Arrangements für das von Lucks und Schlichting komponierte Repertoire entwickelt.
Die Stücke sind formal einfach und benutzen collagenhafte Versatzstücke verschiedener jazzverwandter Genres. Improvisatorische Überraschungen und Risikofreudigkeit sind dabei für das Spielkonzept der Band essentiell.
Die Inspiration zu den Kompositionen für die Insomnia Brass Band gewinnt Almut Schlichting aus Basslinien und Grooves von Bands wie The Meters und Red Hot Chili Peppers.
Anke Lucks formt ihre Stücke parallel zu Texten in der literarischen Tradition des „stream of consciousness“, die durch ihren Rhythmus den Melodieverlauf beeinflussen.
Die beiden Musikerinnen kombinieren dabei die Erfahrungen, die sie in den groovenden Bläsersections von Bands wie Le Sorelle Blu, Rotfront und Shmaltz! gesammelt haben, mit der offenen Spielhaltung ihres Jazz-Backgrounds.
Während der Stipendiumszeit fügte der schwedische Schlagzeuger Hampus Melin diesen Kompositionen mit seinem durchsichtigen und unkonventionellen Schlagzeugspiel eine neue Dimension hinzu, bevor er sich im Herbst 2018 nach Übersee verliebte.
Seit Oktober 2018 spielt Christian Marien bei der Insomnia Brass Band Schlagzeug. Sonst von Berlin aus in der internationalen Szene der frei improvisierten Musik zuhause, lässt er hier seine Wurzeln im Punk und Rock durchscheinen."

Einlass: 21 Uhr
Tickets: 10,-/7,-

jazzkeller.de
   
25.05.2019 ab 20:00 Uhr
Scratch Theater Improv
Improvised stories in english

"A night of long-form improv! Scratch Theater´s advanced students will improvise scenes and stories based on audience suggestions, and the Rob & Javier​ duo will follow in the second half with their own improvised long-form. Piano accompaniment by Alberto Lorusso included!

Scratch Theater is an improvisational group and school, combining over 25 years of experience and a unique long-form style. We use audience suggestions to create stories of deep relationships and honest emotions, emphasizing believability and trust. Help us tell the next one, every last Saturday of the month!"

Doors: 8 pm
Ticket: 9,-/6,-

scratchtheater.com
   
27.05.2019 ab 19:00 Uhr
DL 21 - Diskussion
Podiumsdiskussion

Weitere Infos folgen!



forum-dl21.de/
   
28.05.2019 ab 19:00 Uhr
playandwork - jeden 2. und 4. Dienstag
Wir gehen zum Lachen in den Keller

Mittlerweile ein Geheimtipp in Berlin-Mitte, die Bühne im Untergeschoss der Bar "Aufsturz". Jeden 2. und 4. Dienstag im Monat gibt es verschiedene Shows und Events.
Ob improvisiertes Theater oder unterhaltsame Quizabende zum Mitfiebern. Hier gibt´s alle Infos für einen unterhaltsamen Abend und jede Menge Spaß.

Einlass: 19 Uhr Beginn: 19.30 Uhr
Preise im Keller: 9,-/6,- (erm.)

kellerevents.de
   
31.05.2019 ab 19:00 Uhr
DL21-Podiumsdiskussion
Weitere Infos folgen.
forum-dl21.de
   
16.11.2019 ab 20:00 Uhr
Doppel-Chor-Konzert
Und die Chöre singen für Dich

SantJagow (Moabit) + Arkona forte (Mitte)


Arkone forte
"Music was our first love - Ein Leben ohne Musik ist möglich, aber nicht sinnvoll. Aus diesem Grund hat Anja Hofbauer vor mehr als 5 Jahren den Berliner Popchor Arkona forte gegründet. Wir sind ca. 25 Sängerinnen und Sänger und möchten Sie auf eine akustische Zeitreise entführen. Ob Folk, Rock, Ballade, Volkslied oder Pop im Jazzgewand - für Abwechslung ist gesorgt und die Liebe zur Musik steht im Vordergrund."

"Sant Jagow ist ein bunt gemischter Chor aus Berlin Moabit. Die ca 25 Sängerinnen und Sänger proben über den Dächern Berlins, schätzen ihre Arbeitswochenenden im Grünen, an denen ernsthaft geprobt aber auch die Entspannung gepflegt wird, und haben sich über die Jahre ein breites Repertoire an Chorsätzen aus verschiedenen Epochen und vor allem aus der Jazz- und Pop-Literatur erarbeitet."

Einlass ab 19.30 Uhr
Eintritt frei

arkona-forte.de